Birkenauer Sieg von Verletzung überschattet

Am vergangenen Samstagabend konnte die TTG Birkenau bei der SG DjK St. Pius/MTG Mannheim III ihren ersten Saisonsieg in der Bezirksklasse Rhein-Neckar einfahren. Getrübt wurde der Erfolg allerdings von der verletzungsbedingten Aufgabe des gegnerischen Mannschaftsführers im fünften Satz des Doppels gegen Alm/Orlik, der hierdurch seine Spiele kampflos an die TTG abgeben musste.
Nachdem die ärztliche Versorgung sichergestellt war, konzentrierten sich die Mannschaften wieder auf das Spielgeschehen und setzten die Partie fort. So erspielten Kolb/Wolz mit einem weiteren Doppelerfolg und Jochen Kolb, sowie Christian Orlik durch zwei Viersatz-Siege eine schnelle Führung für die Gäste aus Hessen. Durch das hintere Paarkreuz kamen die Mannheimer zwar wieder heran, brachten die Birkenauer damit aber nicht aus dem Konzept. Auf ein klares 3:0 durch Joshua Alm folgte in einem sehenswerten Fünfsatz-Match der zweite Streich von Orlik, der damit seine Leistung krönte. Für den letzten Punkt zum 9:5 sorgte schlussendlich Stefan Wolz in vier knappen Sätzen. Ausruhen können sich die Birkenauer hingegen nicht; am kommenden Wochenende wird mit der TSG Lützelsachsen ein weiterer direkter Konkurrent in der Sporthalle der Sonnenuhrenschule empfangen.

TTG Birkenau: Alm (1), Orlik (2), Kolb (1), Wolz (1), Kolb/Wolz (1), kampflos (3)

Eine deutliche Packung setzte es für die zweite Mannschaft in der Kreisklasse A2 unter der Woche beim TSV Badenia Feudenheim. Den einzigen Punkt beim 1:9 konnten Alexander Noll und Rudi Rödel in ihrem Doppel landen. Bei drei engen Fünf-Satz-Spielen war zwar noch „Ergebniskosmetik“ möglich, die Niederlage war dennoch auch in der Höhe verdient.

Spannender machte es derweil die vierte Auswahl aus Birkenau beim TSV Leutershausen II. In der Kreisklasse C3 musste die Mannschaft schon einige knappe Niederlagen hinnehmen und sollte auch diesmal wieder als unglücklicher Verlierer leer ausgehen. Dabei hielt vor Allem Klaus Hoffmann seine Kameraden im Spiel: Neben einem 3:1 mit Werner Kopp im Doppel, gewann Hoffmann auch beide Einzel und brachte die TTG fast im Alleingang zur 4:3 Führung. Den Gastgebern gelang daraufhin aber noch drei Siege in Folge und sicherten sich somit den 6:4-Erfolg.

TTG Birkenau IV: Hoffmann (2), Fenrich (1), Hoffmann/Kopp (1)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*