Nach dem ernüchternden Auftritt bei der DjK Käfertal III vor einer Woche, trat die TTG Birkenau an diesem Spieltag gezwungenermaßen mit der stärksten Aufstellung an. Wollte man nicht vorzeitig schon von einem möglichen Abstiegskampf sprechen, so war ein Sieg beim zweiten Aufsteiger, TTV Weinheim-West III, fast unabdingbar.

Die ersten Auswirkungen merkte man bereits zu Beginn in den Doppeln: Während Arnold/Orlik ihre alte Souveränität wiedergefunden haben, setzten sich auch Alm/Kolb in einer emotionsgeladenen Auseinandersetzung durch. Auf Doppel 3 spielten Plewik/Müller ihre Erfahrung aus und erhöhten auf 3:0. Im vorderen Paarkreuz zeigten sich noch die bekannten Unsicherheiten aus vergangenen Spielen; sollte im weiteren Verlauf jedoch der einzige Moment sein, in dem die Birkenauer etwas schwächeln würden. Nach dem zwischenzeitlichen 3:2 gaben die Gäste kein Spiel mehr ab; so konnten auch Joshua Alm und Thomas Arnold am Ende ihre ersten Siege feiern und das klare 9:2 besiegeln.

Mit dem ersten Erfolgserlebnis im Rücken geht es nun am kommenden Samstag auf heimischen Boden gegen den nächsten Aufsteiger.

TTG Birkenau: Alm (1), Arnold (1), Plewik (1), Orlik (1), Kolb (1), Müller (1), Arnold/Orlik (1), Alm/Kolb (1), Plewik/Müller (1)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.