Nach dreiwöchiger Pause stand auch für die erste Herrenmannschaft der TTG Birkenau mal wieder ein Saisonspiel auf dem Plan. Mit dem SKV Sandhofen empfing man den aktuellen Tabellenzweiten der Bezirksklasse Rhein-Neckar und gleichzeitig den klaren Favoriten in dieser Partie. Erschwerend kommt hinzu, dass die Birkenauer nun im sechsten Spiel mit der fünften unterschiedlichen Aufstellung antreten mussten. Eine Inkonstanz, die sich vor Allem in den Doppeln bemerkbar macht.

Dass die TTG dazu noch einen schwachen Tag erwischt hat, zeigte sich auch schon zu Beginn. Mit 0:3 ging man aus den Doppeln; dabei verlor unter anderem auch das Spitzenduo Arnold/Orlik zum ersten Mal in dieser Saison. Lediglich das vordere Paarkreuz befand sich in Normalform und konnte sich in drei von vier Spielen durchsetzen. Joshua Alm zeigte dabei eine blitzsaubere Leistung und gab keinen Satz ab. So endete die Partie relativ unspektakulär nach nur zwei Stunden Spielzeit mit einem leistungsgerechten 3:9 für die Mannheimer Gäste.

TTG Birkenau: Alm (2), T. Arnold (1)

Um Einiges spannender verlief stattdessen das Heimspiel der zweiten Mannschaft gegen die DjK Schönau. Dadurch, dass das Team gut aufgestellt, aber weiterhin teilweise angeschlagen war, konnte man im Vornherein schon von einem engen Spiel ausgehen.

Durch zwei Siege von Noll/Rödel und Hausl/Wagner konnte die TTG mit 2:1 starten, sich daraufhin allerdings nicht entscheidend absetzen. Mit 1:1 in allen drei Paarkreuzen bewegten sich die Teams bis zur „Halbzeit“ beim Stand von 5:4 komplett auf Augenhöhe. Den ersten Rückschlag mussten die Gastgeber dann im vorderen Paarkreuz verkraften, wo die DjK durch zwei Siege erstmals in Führung ging. Walter Hausl und Thomas Wagner hielten zwar nochmal dagegen und gewannen auch beide ihr zweites Einzel, aber konnten die denkbar knappe 7:9-Niederlage nicht verhindern.

TTG Birkenau II: Kolb (1), Hausl (2), Wagner (2), Noll/Rödel (1), Hausl/Wagner (1)

Erfreulicher war dagegen der Auftritt der TTG-Jugend beim SKV Sandhofen am Samstagmittag. Im Duell der sieglosen Mannschaften in der Kreisklasse U18 setzten sich die Birkenauer Jungspunde souverän mit 8:3 durch. Neben dem Doppelerfolg durch B. Metzger/Eck und einem Sieg von Amelie Metzger, konnten Jannik Dölp, Benjamin Metzger und Sören Eck sogar jeweils zwei Einzel für sich entscheiden und die rote Laterne somit an die Gastgeber abgeben.

TTG Birkenau: Dölp (2), A. Metzger (1), B. Metzger (2), Eck (2), B. Metzger/Eck (1)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.