Am vergangenen Samstag ging es für die TTG Birkenau zum punktgleichen Tabellennachbarn nach Rippenweier. Mit vier Punkten aus sechs Spielen standen beide Teams schon etwas unter Druck und hatten nun im direkten Duell die Chance, sich in der unteren Tabellenhälfte ein wenig Luft zu verschaffen. Trotz der bekannten Personalnot konnte sich die TTG stark aufstellen und war zum ersten Mal in der Saison klarer Favorit.

Mit diesem Selbstbewusstsein gingen die Südhessen in den Wettkampf und setzten auch gleich ein Ausrufezeichen mit drei Doppelsiegen. Allerdings taten sich dabei Alm/Plewik deutlich leichter; Arnold/Orlik mussten sogar einen 0:2-Rückstand aufholen, aber fanden ab dem dritten Satz gut ins Spiel. Zum ersten Mal stolperten die Birkenauer jedoch in den ersten Einzeln. Während Joshua Alm den Sieg im vierten Satz schon auf dem Schläger hatte und das Spiel durch ungewohnte Unsicherheiten doch noch abgab, vergab Christoph Plewik ebenfalls eine 2:1-Führung und brachte die Gastgeber auf 3:2 heran. Nachdem Christian Orlik dann aber mit einem deutlichen 3:0 auf 4:2 erhöhte, machte sich der Siegeswille bei der TTG breit. Exemplarisch dafür war das schwer umkämpfte Spiel von Thomas Arnold, der mehrere Rückstände wegstecken musste und sich letztlich mit 13:11 im fünften Satz durchsetzten konnte.

Die entscheidenden, aber auch fest eingeplanten Punkte kamen dann im hinteren Paarkreuz von Rudi und Jochen Kolb. Auch hier war es nicht die spielerische Leichtigkeit, sondern vielmehr die Nervenstärke der Birkenauer, die die TTG endgültig auf die Siegerstraße brachten. Auch Alm stellte nach der bitteren Niederlage im ersten Spiel ein Spiel um und biss sich mit etwas Glück und kontrolliertem Spiel zum Sieg durch. Nachdem der SV Rippenweier noch ein letztes Mal punktete, sorgte Arnold mit seinem zweiten Tagessieg für den Schlusspunkt zum umkämpften 9:3. Am kommenden Samstag kann die TTG beim Heimspiel gegen den Tabellenletzten den nächsten „Bigpoint“ erzielen und sich von den ungeliebten Abstiegsplätzen weiter distanzieren.

TTG Birkenau: Alm (1), Arnold (2), Orlik (1), J. Kolb (1), R. Kolb (1), Arnold/Orlik (1), Alm/Plewik (1), Kolb/Kolb (1)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.