Dass die Bezirksklasse Rhein-Neckar auch dieses Jahr wieder bis zum letzten Spieltag spannend bleiben wird, haben schon die ersten Spieltage in der noch jungen Saison gezeigt. Abgesehen von den Plätzen 1 und 2, die zumindest auf dem Papier schon für den TTV Weinheim-West II und die DjK Wallstadt reserviert sind, wird jede Platzierung von Personalien und Kleinigkeiten abhängig sein. Dementsprechend motiviert und konzentriert versucht die TTG Birkenau in jede Partie reinzugehen.

So auch in das Gastspiel bei der ebenfalls von Personalproblemen geplagten DjK St. Pius II. Mit umgestellten Doppeln konnte man allerdings erneut nur mit einem 1:2 starten; dennoch ging die Leistungskurve nach oben, da Alm/Kolb den Sieg schon auf den Schlägern hatten und im vierten Satz vier Matchbälle vergaben. Ein unerreichbarer Netzroller bei 9:9 im fünften Satz sollte sein Übriges tun in diesem Doppel. In den Einzeln zeigten sich die Birkenauer dann aber von ihrer starken Seite und setzten sich vor Allem in engen Situationen durch. Das vordere Paarkreuz mit Joshua Alm und Thomas Arnold brachte seine Mannschaft nach überzeugenden Siegen in Führung. Im mittleren Paarkreuz ging es daraufhin etwas spannender zur Sache: Während Jochen Kolb einen 0:2-Rückstand noch aufholte um am Ende doch noch geschlagen zu werden, blieb Christian Orlik am anderen Tisch nervenstark und brachte ein knappes 3:1 nach Hause.

Spielentscheidend waren jedoch die Duelle im hinteren Paarkreuz. Beide Spiele „auf Messers Schneide“ und mit Spannung beladen gingen hin und her und waren nicht zu prognostizieren. Am Ende waren aber auf beiden Seiten die Gäste in Form von Alexander Noll und Rudi Rödel erfolgreich und erkämpften eine vorentscheidende 6:3- Führung. Mit dem Momentum im Rücken gelang Alm ein weiteres 3:0, während parallel dazu die DjK nochmals punkten konnte. Orlik und Kolb schlossen daraufhin aber die letzten Zweifel aus und machten den Sack für die TTG zu. Kolb konnte sich dabei in einem packenden Fünf-Satz-Spiel für die Niederlage im ersten Einzel revanchieren und setzte den Schlusspunkt zum gelungenen 9:4-Sieg.

TTG Birkenau: Alm (2), Arnold (1), Orlik (2), Kolb (1), Noll (1), Rödel (1), Arnold/Orlik (1)

Auch die vierte Mannschaft hatte an diesem Spieltag allen Grund zu feiern. Beim Heimspiel gegen den TTV Leutershausen II brachten Werner Kopp und Sabrina Schneider fast im Alleingang die Entscheidung. Beim knappen 6:4 gewannen die beiden Birkenauer ihre Einzel und steuerten so vier Punkte bei. Die weiteren Siege gelangen Klaus Hoffmann in einem engen Fünf-Satz-Spiel und Hoffmann/Kopp im Doppel ebenfalls in fünf Sätzen. Mit drei Punkten aus zwei Spielen kann die TTG Birkenau IV einen erfolgreichen Start in die Saison verzeichnen.

TTG Birkenau IV: Hoffmann (1), Kopp (2), Schneider (2), Hoffmann/Kopp (1)

Die Birkenauer Jugendmannschaft, die im vergangenen Jahr noch im Schülerbereich gespielt hatte,  muss jedoch weiterhin auf ihren ersten Punktgewinn warten. Gegen die DjK Wallstadt hatten die jungen Birkenauer auch erstmals in dieser Saison eine gute Chance. Mit guten Auftritten im Doppel und Einzel brachten Jannik Dölp und Florian Horn die TTG mit 3:1 in Front. Auch in ihrem zweiten Einzel hatten die beiden gute Chancen, mussten sich dann aber geschlagen geben. Nachdem die Gäste aus Wallstadt dadurch auf 3:5 davonliefen, gelang Amelie Metzger zwar noch einmal der Anschluss, konnte die 4:8-Niederlage aber auch nicht verhindern.

TTG Birkenau: Dölp (1), Horn (1), A. Metzger (1), Dölp/Horn (1)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.