In einer umkämpften Partie gegen den TTC Weinheim IV hatten die Herren der TTG Birkenau nach über drei Stunden Spielzeit das Nachsehen. Dabei starteten die Hessen überaus positiv in das erste Heimspiel der Saison und verdienten sich eine schnelle 3:1-Führung. Nach Siegen von Arnold/Orlik und Kolb/Noll im Doppel, konnte Joshua Alm auch das erste Einzel mit 3:0 für sich entscheiden. Thomas Arnold sorgte daraufhin für das erste knappe Spiel; holte einen 0:2-Rückstand auf, aber konnte eine 7:5-Führung im fünften Satz nicht in einen Sieg ummünzen. Nachdem im mittleren Paarkreuz ebenfalls die Punkte geteilt wurden, legten die Gäste aus Weinheim allerdings einen Gang zu und zogen nach drei Siegen in Folge auf 4:6 davon.

Für neue Hoffnung konnte Arnold jedoch nochmal sorgen, der auch in seinem zweiten Einzel 0:2 zurücklag, sich diesmal aber nicht beirren ließ und die TTG weiterhin im Spiel hielt. Ähnliches Bild in der Mitte: Während Christian Orlik mit den Nerven und dem schwierigen Gegner zu kämpfen hatte, zeigte Jochen Kolb eine blitzsaubere Leistung und holte seinen zweiten Sieg. Dass ein 2:0 an diesem Tag nicht viel zu heißen hatte, musste auch Alexander Noll erfahren, da sein Gegner ab dem dritten Satz nur noch wenige Fehler machte. Am anderen Tisch versuchte Thomas Wagner auch nochmal alles um ein Schlussdoppel zu erzwingen, konnte die Niederlage am Ende allerdings auch nicht abwenden, sodass der TTC nach einem spannenden Spiel mit 6:9 nach Hause fahren konnte.

TTG Birkenau: Alm (1), Arnold (1), Kolb (2), Arnold/Orlik (1), Kolb/Noll (1)

Die Birkenauer Damen, die zeitgleich den TTV Nüstenbach (Mitaufsteiger der letzten Saison) empfingen, mussten kurzfristig Nicole Müller ersetzen und hatten somit ein schweres Spiel vor sich. Die Gäste hatten allerdings auch den Ausfall ihrer etatmäßigen Nummer Eins zu verzeichnen, wodurch letztendlich doch ein ausgeglichenes Spiel zu beobachten war. Nachdem Schmitt/Hördt ein starkes Doppel spielten, waren vor Allem die ersten Einzel richtungsweisend für die Partie. Fünf Punkte in Folge verbuchten die Damen des TTV für sich, obwohl jedes Duell engumkämpft war. Anja Blümle und Claudia Hördt punkteten zwar nochmals zum 3:6, für eine große Aufholjagd reichte es aber nicht mehr. 19 gewonnene Sätze und drei Stunden Spielzeit verdeutlichen jedoch, dass an diesem Abend zumindest mehr als ein 3:8 drin war.

TTG Birkenau: Blümle (1), Hördt (1), Schmitt/Hördt (1)

Besser läuft es dagegen für die Damen, die bei der zweiten Herrenmannschaft als „weibliche Ergänzungsspieler“ zur Verfügung stehen. Um die schwierige Personalsituation zu meistern, standen am vergangenen Donnerstag Blümle und Hördt zur Verfügung und konnten drei Einzelsiege zum 9:5-Erfolg bei der DjK Wallstadt IV beitragen. Jeweils zwei weitere Siege von Walter Hausl und Rudi Rödel, sowie der entscheidende Punkt zum 9:5 von Stephan Bruckner rundeten die Mannschaftsleistung ab und brachten der Mannschaft den zweiten Erfolg im dritten Spiel.

TTG Birkenau II: Hausl (2), Blümle (1), Hördt (2), Rödel (2), Bruckner (1), Hausl/Rödel (1)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.