Schon am Donnerstagabend waren die Herren der TTG Birkenau zu Gast bei der TSG Lützelsachsen. Fünf Tage nach dem 0:9 beim Rückrunden-Start lief auch am zweiten Spieltag bei den Südhessen nichts zusammen. Nachdem Arnold/Orlik beim 11:13 im Entscheidungssatz das Glück verließ, konnten Kolb/Wolz für die TTG zum ersten Mal punkten, sollte aber auch das einzig Positive an diesem Abend bleiben. Unter anderem scheiterte Christian Orlik zum zweiten Mal in Folge im fünften Satz und Joshua Alm musste sein zweites Einzel sogar komplett aufgeben. Die dreiwöchige Pause kommt für die Birkenauer nun wie gerufen, um sich für die kommenden Aufgaben ausgiebig vorzubereiten.

Die TTG-Damen waren zwar ebenfalls wenig erfolgreich, schlugen sich beim TTC Schefflenz-Auerbach aber deutlich besser. Lediglich das Handicap des schlechten Starts, der einen 0:5-Rückstand zur Folge hatte, verhinderte eine spannendere Partie. Dabei hatten die Gäste in beiden Eingangsdoppeln die Chance auf Punkte und eine gute Ausgangssituation. So waren es dann aber Anja Blümle mit zwei Siegen und Claudia Hördt mit einer Aufholjagd nach 0:2, die ihr Team noch im Spiel hielten. Mit 3:8 haben die Gastgeberinnen letztendlich aber dennoch verdient gewonnen. Den Rückstand konnte die TTG am Ende zwar nicht mehr wettmachen, mit etwas mehr Glück und Abgeklärtheit in den entscheidenden Situationen hätte man die favorisierten Gegnerinnen aber zumindest noch weiter ärgern können.

TTG Birkenau: Blümle (2), Hördt (1)

Die einzige siegreiche Mannschaft der TTG war an diesem Spieltag die vierte Herrenmannschaft, die sich zum zweiten Mal in Folge mit 6:4 durchsetzen konnte. Bei der DjK Neckarhausen ging es bis zum Stand von 4:4 hin und her, sodass es in den letzten zwei Spielen um alles ging. Gleichzeitig waren es auch die spannendsten Duelle des Abends: Auf der einen Seite Klaus Hoffmann, der bis in den fünften Satz die Nerven behielt und somit mit zwei Einzelsiegen auftrumpfen konnte. Und auf der anderen Seite Erich Dubois de Luchet, der mit seinem zweiten Erfolg in dieser Saison seine Mannschaft auch gleich auf den dritten Platz befördert hat.

TTG Birkenau IV: Kopp (2), Hoffmann (2), Dubois de Luchet (1), Hoffmann/Dubois de Luchet (1)

Auch die Birkenauer Junioren, die eine schwierige Saison beschreiten, konnten mit einem Erfolgserlebnis auf sich aufmerksam machen. Gegen den TSV Neckarau – Tabellenvierter in der Kreisklasse – konnten die jungen Birkenauer ein Unentschieden erkämpfen und hatten sogar die Chance auf den zweiten Saisonsieg. Dabei zeichnete das Team um Jannik Dölp, Florian Horn, Amelie Metzger und Benjamin Metzger vor Allem eine geschlossene Mannschaftsleistung aus, da alle vier mit Siegen zum Punktgewinn beitragen konnte.

TTG Birkenau: Dölp (2), Horn (2), A. Metzger (1), B. Metzger (1), Dölp/Horn (1)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.